schaeden_vermeiden_schon_beim_bauen
individuell_unabhaengig_produktneutral
freie_sachverstaendige_fuer_schaeden_an_gebaeuden

Aktuelle Projekte

 

 

  • Abbruch des Bürogebäudes, Heinrich-Hertz-Str.1 - Erkrath

     

    Das alte Bürogebäude auf der Heinrich-Hertz-Str.1 steht seit mehr als 10 Jahren leer und wurde zuletzt lediglich als Müll- und Schrottsammelstelle genutzt. Das marode  zweigeschossige Bürogebäude aus dem Baujahr 1969 ist der Stadt Erkrath seit Jahren ein Dorn im Auge.

    Hr. Weyer Geschäftsführer der Firma Mentor kaufte das Gebäude, zur Expandierung und Standortsicherung der Fa. Mentor.

    Nach der Begehung des Gebäudes waren sich alle Parteien schnell einig, dass das Bürogebäude komplett abgebrochen wird, um die Fläche im späteren Verlauf wieder sinnvoll bebauen zu können.

     

    Der Abbruch des Gebäudes erfolgt in Etappen. Erst werden die schadstoffbelasteten Bauteile, wie Deckenplatten und Zwischenwände entfernt und getrennt entsorgt. Ist das Gebäude entkernt, erfolgt der eigentliche Abbruch.

  • Johannes Flintrop Straße 12 - 16, Mettmann

    Das repräsentative Gebäude auf der Johannes Flintrop Straße, welches 1914 errichtet wurde, wird im Zuge einer Komplettsanierung mit teilweise neuen Nutzungen versehen. Die Umplanung sieht nun qualitativ hochwertiges, altengerechtes und barrierefreies  Wohnen vor, für eine Senioren- Wohngemeinschaft im kompletten 1.Obergeschoss. Zu diesem Zweck wird dieser Bereich komplett entkernt, neu aufgebaut und nach aktuellen Richtlinien barrierefrei gestaltet. Die Maßnahmen reichen von Anpassungen der Grundrisse auf die neue Nutzung, Rückbau eines Treppenhauses, bis zum Einbau eines Aufzuges, der die Barrierefreiheit gewährleistet.
aktuelles
partner architekten_planen_beraten


mitglied architektenkammer_nrw

vfa